Portraits im Zoo

Nachdem die Lockerungen uns endlich wieder mehr Möglichkeiten der Freizeitgestaltung zulassen, haben wir den letzten Sonntag dazu genutzt, dem Allwetterzoo in Münster einen Besuch abzustatten. Die Besucherzahl ist aktuell durch die Corona-Bestimmungen begrenzt, was für den Besucher nicht von Nachteil ist, im Gegenteil.

Ob der Sinnhaftigkeit eines Zoos gehen die Meinungen zwar auseinander, für den Fotografen bietet dieser Ort allerdings eine gute Möglichkeit, beispielsweise das neue Teleobjektiv zu testen, bevor es dann in die freie Wildbahn geht, denn da muss jeder Griff sitzen.

Während wir so durch den Zoo spazieren, stelle ich mir die Frage, ob die Tiere sich nun freuen, dass auf der anderen Seite des Zauns wieder etwas zu beobachten ist. Haben sie sich eventuell auch gelangweilt, als der Lockdown keine Besucher im Zoo gestattete? Diese Frage lässt sich nicht beantworten, aber mit großer Wahrscheinlichkeit sind den Tieren die seltsamen Wesen, die nun wieder an den Gehegen vorbeischlendern, ziemlich egal.

Der Kronenkranich aus Ostafrika hatte sich jedenfalls gut frisiert und glänzte in voller Farbenpracht.

Begeistert war ich dann von eigentlich ganz unscheinbaren, kleinen Tieren. Die Frösche machten bereits aus der Ferne durch ihr lautstarkes „Konzert“ auf sich aufmerksam. Und wenn man deren Optik mal ganz bewusst betrachtet, haben sie aus meiner Sicht ein viel zu schlechtes Image.

Zum Abschluss konnten wir noch die Fotoausstellung „Wildlife Photographer Of The Year 2019“ besuchen (https://www.nhm.ac.uk/visit/wpy.html). Diese ist bis zum 07.06.2020 im Pferdemuseum des Zoos zu bewundern. In verschiedenen Kategorien werden die 100 preisgekrönten Naturfotos präsentiert. Für jeden Liebhaber der Fotografie ist diese Ausstellung nur zu empfehlen.

2 Kommentare zu „Portraits im Zoo

  1. Für mich sind Besuche in einem Zoo ligitim. Ich kann die *Nein-Sager* nicht verstehen. Denn in den Zoos wird wertvolle Forschung zur Arterhaltung etc. betrieben. Und bei dem Artensterben ist es angesagt auch mal solche Bilder zu zeigen, denn die Natur ist so schön, und bewirkt vielleicht das manche ein schlechtes Gewissen bekommen und die Natur & Tierwelt im Großen wie im Kleinen mehr achten!

    LG Britta

    Liken

    1. Hallo Britta, das sehe ich auch so. Man kann feststellen, dass viele Zoos in den letzten Jahren die Haltung der Tiere stark verbessert haben. So haben die Giraffen und Elefanten in Münster neue, weitläufigere Gehege bekommen. Das unterstützt man mit seinem Eintrittsgeld auch. VG Michael

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.