Malen mit Licht (Teil 1)

Lichtspuren in der Dunkelheit zu fotografieren, ähnelt Papiersterne schneiden zur Weihnachtszeit. Die Ausgangsbasis eher langweilig, das Resultat spektakulär. Dazwischen liegen unzählige Versuche und Misserfolge, um am Schluß überraschend tolle Ergebnisse zu bekommen. Ergebnisse, die man nur bedingt kontrollieren, geschweige denn wiederholen könnte.

Feuerwerksraketen, Autoscheinwerfer, Taschenlampen, Lichterketten… die Liste für den „Pinsel“ in der Lichtmalerei ist riesig.

Die Bilder für den ersten Teil der Serie „Malen mit Licht“ sind im badischen Schopfheim- Wiechs bei einem Scheibenfeuer entstanden; im alemannischen Raum auch Schiibefüür genannt. Dieses Feuer findet am Wochenende nach Fasnacht statt und soll den Winter und dessen böse Geister vertreiben.

Auch hier ist das Hilfsmittel eher unspektakulär.

Scheiben aus Buchenholz

Die Buchenscheiben werden an einem langen Stock befestigt, in die Glut gehalten und danach über einen „Holzstuhl“ geschlagen

Das Schlagen der Scheiben erfordert eine spezielle Technik und ist gar nicht so einfach. Groß und Klein stehen Schlange, um ihr Glück zu versuchen.

Geselligkeit bei Grillwurst und Bier. Vorne Hitze, hinten Kühle und über allem der Vollmond. Was will man mehr?

Die Stimmung ist fröhlich, der Geräuschpegel erstaunlich niedrig und die Atmosphäre einmalig.

Am Ende meines Fotoabends habe ich eine Fülle toller Langzeitbelichtungen. Wunderschöne Leuchtspuren von glühenden Scheiben, spektakuläre Funkenflüge und gespenstische Rauchschwaden am Nachthimmel.

Aber manchmal sind es gerade die ruhigen, auf den ersten Blick unspektakulären Fotos, die wie Gemälde wirken, Emotionen wecken und in Erinnerung bleiben.

Lust auf weitere kleine Geschichten zur Lichtmalerei? Dann viel Vergnügen bei und Malen mit Licht (Teil 2) und Malen mit Licht (Teil 3)

9 Kommentare zu „Malen mit Licht (Teil 1)

  1. „Schibi, schibo – wem soll die Schibe go?“ Wird das wirklich bei jedem Schlag ausgerufen? Angesichts Deiner Aufnahmen ärgere ich mich regelrecht, dass ich noch nie beim Scheibenschlagen dabei war. Sieht fantastisch aus!

    Liken

    1. Schibi, schibo habe ich oft gehört, der Rest war eher individuell (oft auch nur ein Fluchen, wenn´s nicht geklappt hat 😉 )
      Ich war auch das erste Mal und habe mir fest vorgenommen, nächstes Jahr wieder zu gehen. Vielleicht machen wir ja einen Sogesehen- Gruppenausflug 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Steffi, so schöne Fotos.
    Wenn Du das nächste Jahr wieder gehst würde ich mich freuen, wenn ich Dich begleiten dürfte! Liebe Grüße Martin

    Liken

    1. Hallo Martin,
      Dankeschön. Das können wir gerne machen, wir sind ja immer ein tolles Team (… beim bald erscheinenden „Malen mit Licht (Teil 2)“ hast Du auch einen Teil beigetragen 😉
      Grüße, Steffi

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.