sogesehen – Monatsfoto April

Ein Stadtjubiläum + 300 historische Fotos + 5 Fotoenthusiast_innen + 6 winterliche Monate + 100% Online = Fotomagische Momente Was für ein Unterfangen! Als ich letzten Herbst von der Dozentin für Fotografie an der VHS Rheinfelden, Petra Böttcher, angesprochen wurde, ob ich nicht Lust hätte an einer Gemeinschaftsausstellung zum 100- jährigen Bestehen der Stadt Rheinfelden„sogesehen – Monatsfoto April“ weiterlesen

Ausnahmezustand oder Alltag?

Es ist ja allseits bekannt, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist. Wir lieben Rituale, sei es im privaten oder auch im beruflichen Bereich. Veränderungen gegenüber sind wir oftmals eher skeptisch eingestellt und fühlen uns im gewohnten täglichen Ablauf, mit all seinen Routinen, pudelwohl. Ich vermute, ich spreche für uns alle, wenn ich behaupte, dass unser„Ausnahmezustand oder Alltag?“ weiterlesen

Pustekuchen!

Gefrorene Seifenblasen? Nein, danke! Viele Fotografen und Fotografinnen verdrehen bei dem Thema die Augen. Ähnlich wie bei der Glaskugelfotografie werden diese kleinen Kugeln aus Eis oft belächelt, und es herrscht die Meinung vor, dass das mit „anspruchsvoller“ Fotografie nicht viel zu tun habe. Pustekuchen! Die technische Umsetzung ist alles andere als einfach, und zu einer„Pustekuchen!“ weiterlesen

sogesehen – Monatsfoto Januar

Die Zeit zwischen den Jahren nutze ich gerne für eine digitale Putzaktion. Da wird fototechnisch kräftig ausgemistet, um Platz fürs neue Jahr zu schaffen. Im Gegensatz zum „analogen“ Putzen macht mir die digitale Aufräumaktion mehr Freude. Jedes Jahr hat seine eigenen, besonderen Momente, und beim Klicken durch das Jahr 2021 bin ich auf dieses Vogelfoto„sogesehen – Monatsfoto Januar“ weiterlesen

1 m² (der Zweite)

Gleich vorneweg: Ja, das Titelfoto gehört so, und nein, ihr braucht keine (neue) Brille! Auch wenn man das Motiv vielleicht nicht auf den ersten Blick erkennen kann – gemach, gemach, und alles der Reihe nach. Zuerst möchte ich euch zum zweiten Teil meiner Serie 1 m2 begrüßen. In dieser kleinen Serie versuche ich, verschiedene fotografische„1 m² (der Zweite)“ weiterlesen

Blau-gelbes Engadin – Bericht über eine Fotoreise

Lioba, Merle, Nila, Oldenburgia, Philine, Rosamunde und Quedlinburga – das sind nicht die Namen der Teilnehmer unserer Fotoreise, sondern Hochdruckgebiete, welche uns im deutsch-schweizerischen Raum einen goldenen Oktober beschert haben. Hervorzuheben ist Quedlinburga (was für ein Name!). Sie hatte sich besonders ins Zeug gelegt und begleitete unsere Reise ins Engadin mit strahlend blauem Himmel und„Blau-gelbes Engadin – Bericht über eine Fotoreise“ weiterlesen

Rosa macht den Unterschied

Siloballen in Rosa! Ich muß gestehen, in Weiß oder Grün fallen mir diese runden Ballen gar nicht mehr auf. Sie sind so alltäglich geworden und gehören in eine ländliche Gegend wie Kühe, Pferde und Schafe. Aber in Pink-Rosa? Ist das nur ein Scherz, oder steckt da eventuell mehr dahinter?Nachdem ich diese farbigen Kugeln in Norddeutschland„Rosa macht den Unterschied“ weiterlesen

1 m² (der Erste)

Was meint Ihr? Ist die Welt groß oder klein? Es gab mal eine Zeit, da konnte uns die Welt nicht groß genug sein. In rasantem Tempo durchreisten wir in kürzester Zeit mehrere Länder, und auch entlegenste Orte waren, mit modernen Transportmitteln und genügend Kleingeld, schnell und leicht zu erreichen. Plötzlich war die Welt klein geworden!„1 m² (der Erste)“ weiterlesen

Bella Macchina

Italien! Als mein Mann den Comer See als erstes Urlaubsziel nach Aufhebung der Reisebeschränkungen vorschlug, war ich sofort dabei. In Gedanken war ich schon bei Wasser, Strand und La Dolce Vita. Dass mein Mann da eher von Motorrädern, kurvenreiche Straßen und alten Fabrikgebäuden träumte, ahnte ich erst, als unser Urlaubsort feststand: Mandello del Lario Mandello„Bella Macchina“ weiterlesen

sogesehen – Monatsfoto Mai

Maiglöckchen, Maibowle, Maivogel, Maigrün – es gibt unzählige Wörter, die mit dem Wonnemonat Mai beginnen, und der Maikäfer darf in dieser Aufzählung sicher nicht fehlen. Aber kennt ihr auch den Maikäferbaum? Nein? Botanisch gesehen ist „mein“ Maikäferbaum ein gewöhnlicher Feldahorn. Schaut man jedoch genauer hin, dann entpuppt er sich als ein Liebesnest hunderter, wenn nicht„sogesehen – Monatsfoto Mai“ weiterlesen