Illuminierte Pilze

Im Schwarzwald gibt es ja nicht nur Bäume, Bäche, Berge und tolle Wanderwege. Nein. Es gibt noch ein anderes, verstecktes Reich. Das Reich der Pilze. Um sie zu finden, muss man sich oft auf ihre Ebene begeben und Die, ist meistens direkt zu unseren Füßen.

Diesen heimlichen Lebewesen haftet oft was Mystisches, Geheimnisvolles, ja manchmal sogar Unheilvolles an. In einigen Sagen z.B. oder im Volksmund kommen sie nicht so gut weg, in anderen hingegen wieder durchaus positiv.

Nehmen wir mal die sogenannten Hexenringe oder Feenringe als Beispiel. Die beiden Namen sagen da schon viel aus, oder? Also, Hexen- bzw. Feenringe, das sind Pilze, die die Eigenart besitzen, im Kreis zu wachsen. Der wird übrigens mit jedem Jahr im Durchmesser größer, das heißt natürlich, auch älter. Es wurden schon Feenringe gefunden mit einem imponierenden Durchmesser von mehreren hundert Metern und mit einigen hundert Jahren auf dem Buckel.

Die Skandinavier und Kelten glaubten, dass die Ringe dadurch entstünden, dass an diesem Ort Elfenwesen tanzten und ihr Erscheinen, vor allem in mondbeschienen Nächten, von diesem Spektakel zeugen würde. Bei den schottischen Sagen heisst es, die Elfen würden die Pilze als Tische benutzen, für Speis und Trank.

Schöne Geschichten, nicht wahr?

Aber es soll ja um etwas anderes gehen heute. Wer mich kennt, weiß, das ich solche Geschichten durchaus schätze. Allerdings schätze ich auch den fotografischen Wert dieser kleinen Heimlichtuer.

Vor nicht allzu langer Zeit stieß ich im Netz auf Fotos und Artikel, die beschreiben, wie man Pilze ins rechte Licht setzt. Das ist durchaus wörtlich zu nehmen. Sie werden mit Leuchtmitteln illuminiert und fotografiert .

Ich war so fasziniert, das ich sofort losgelegt habe. Es war die richtige Jahreszeit dafür, meinem Vorhaben stand also nichts im Weg. Bewaffnet mit meiner Kamera, dem Makroobjektiv (wobei man durchaus auch andere Objektive nutzen kann) und diversen Taschenlampen, zog ich los und setzte mein Vorhaben in die Tat um.

Ihr seht an diesen Beispielbildern, es hat für den Anfang ziemlich gut funktioniert. Wenn ihr das ausprobiert, werdet ihr feststellen, das nicht jeder Pilz gleichgut „leuchtet“, aber das soll dem Vorhaben keinen Abbruch tun. Hier kann man seine Kreativität voll ausleben, sei es mit unterschiedlichen Leuchtmitteln oder mit andersfarbigem Licht, oder mit was auch immer – das bleibt voll und ganz euch überlassen. Aber ihr solltet es auf jeden Fall ausprobieren, denn es macht unglaublich viel Spaß.

Ich werde dieses Jahr sicher wieder losziehen, um Pilze ins rechte Licht zu rücken und um ehrlich zu sein, ich kann’s kaum erwarten.

In diesem Sinne, bleibt neugierig, und btw.: manche Pilze lassen sich nicht nur gut ablichten, sondern sie schmecken auch hervorragend. 🙂

25 Kommentare zu „Illuminierte Pilze

  1. Wau, was für schöne Fotos!!!! Ich bin platt!
    Ja, es ranken sich viele Geschichten um die Pilze, den größten Hexenring habe ich bisher in Lübek gesehen, der ist schon ein paar Km groß. Deine Worte zu den Bilder finde ich übrigends auch sehr gut!

    Die ersten Fotos dieser Art habe ich vor Jahren bei Stefan Traumflieger gesehen. Schon lange liegt hier eine Taschenlampe dafür… Aber… Die Zeit.. etc. etc.

    Hab eine schöne Woche!
    Lieben Gruß sende,
    Britta

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank liebe Britta. Ja. Die Geschichten find ich auch alle Klasse. Ich liebe ja so ein wenig das Geheimnisvolle. Ich hab mich ja auch inspirieren lassen und die Fotos sind mein erster Versuch. Ich mache dieses Jahr auf jeden Fall weiter und ich hoffe du startest damit. Könnte mir das gut mit nem Lens Baby vorstellen. 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Hmmm… Mit einem Lensbaby… grübel… Mal sehen…. Aufjedenfall bin ich dabei im nächsten Herbst!!!
        Ähmm, was für Leuchtmittelhast du genommen??? Oder eine Taschenlampe mit mehreren Farben? Die grünen Stiele von Bild 1 finde ich so toll! ❤

        Gefällt 1 Person

      2. Als Leuchtmittel habe ich Taschenlampen in verschiedenen Größen und Leuchtstärken genommen. Die besten Ergebnisse erzielte ich mit einer Minitaschenlampe. Die kann man gut hinter Pilzen verstecken, da gibt es ja mittlerweile einige mit ziemlich Power. Farbig sind die Pilze tatsächlich von alleine. Wenn Licht dazukommt wird man manchmal überrascht 🙂 Du musst mir dann berichten wenn du gehst ich bin gespannt auf deine Fotos

        Gefällt 1 Person

    2. Hallo Hansedeern, hallo Horst,

      Klasse Pilzfotos !!!!!!!

      Stefan Gross aus Hamburg ist ein begnadeter „Pilzbeleuchter“ und Allround-Fotograf. Er schreibt auch gute Kamerabücher, ebenso wie Kyra Sänger und ihr Mann Christian (beide mit Bezug zum Markgräflerland, was man auch in ihren Büchern sehen kann).
      Stefan betreibt die sehr beachtenswerte Internetseite http://www.Traumflieger.de, von der ich schon viel Inspiration und Hardware bezogen habe.
      Kleiner Kommentar von mir, viel Vergnügen beim Schmökern vllt. beim Traumflieger.

      Viele Grüße auch an alle vom „sogesehen“

      Uli

      und wegen corona: b. g. (= bliebet gsund)

      Gefällt 3 Personen

      1. Hi Ulrich.
        Danke für deinen Kommentar.
        Dem Stefan seine Seite kenn ich natürlich und genauso seinen Youtube Kanal. Der macht schon tolle Sachen. Da hab ich mir auch schon die ein oder andere Inspiration geholt.

        Viele Grüße aus dem Schwarzwald

        Horst

        Gefällt 1 Person

      2. Moin aus Hamburg Uli,
        Danke für Dein Feedback.
        Ja, bei Stefan kann man sich schöne Inspirationen holen, auch in Punkto Macro-Fotografie allgemein.
        Lieben Gruß zurück und bleib gesund!
        Britta

        Gefällt 1 Person

  2. mega gute Aufnahmen und ja Pilze wollte ich auch mal fotografieren. Aber das ganz dann mit Licht, also die Idee hatte ich auch noch nicht !!! Es scheint aber super zu funktionieren !
    Also beide Daumen nach oben !!! Manni

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.