Klein aber fein

Wer mich kennt, der weiß, dass ich den Herbst liebe. Die Farben, den Geruch von nassem Laub auf einem Spaziergang durch den blätterbunten Wald. Den Nebel, der übers Land zieht und die Landschaft in ein diffuses Licht taucht. Ein Licht, das nur der Herbst zustande bringt. Faszinierend und Zauberhaft.

Diese besondere Stimmung, wenn man an einem kühlen Morgen durch die taubenetzten Wiesen läuft, all das und noch viel mehr macht den Herbst besonders, besonders schön.

Aber am meisten liebe ich an dieser Jahreszeit die besonderen Fotomotive, die dann zu finden sind, und das sind die Pilze.

Es sind für mich immer wieder spannende Momente, wenn ich im Moos nach diesen kleinen Gesellen suche. Was werde ich finden? Ist es ein tolles Fotomotiv? Kann ich mit Beleuchtung eine besondere Stimmung zaubern? Oder ist das Foto nachher für die Ablage P?

Wichtiger für mich ist allerdings, wie ich mir das Motiv vorstelle. Ich bin ja jemand mit viel Fantasie, na ja zugegeben mit sehr viel Fantasie. In meiner Vorstellung fotografiere ich dann nicht einfache Pilze, sondern Wohnstätten von Waldbewohnern, die ihren Ursprung in Geschichten und Märchen haben.

Was wäre wohl, wenn ich eine verborgene Tür im Stiel entdecken würde, und wer könnte dort wohnen? Was würde ich erspähen, wenn ich eintrete, und wer zum Henker hat das Licht angelassen?

All das hilft mir bei meiner Motivauswahl, und zugegeben, es macht mir einfach einen riesen Spaß, ein wenig Zeit jenseits der Realität zu verbringen. Vielleicht hilft es mir auch bessere Fotos zu machen, ich weiß es nicht, aber es hilft mir definitiv Entspannung zu finden, wenn der Märchengaul mit mir durchgeht. Das passiert mir natürlich auch zu anderen Jahreszeiten, aber der Herbst spornt meine Vorstellungskraft schon nochmal besonders an, und wenn dann noch Nebel aufkommt ………….. ich schweife wieder ab, wie ihr merkt.

Als ich diese Fotostrecke gemacht habe, konnte ich etwas aufspüren, nach dem ich schon länger gesucht habe. Viele Fotos habe ich schon gesehen, aber mir war es bisher nicht vergönnt diese Pilze zu finden. Endlich, als die Sonne schon tiefer stand und ihre Strahlen durch die Bäume schickte, endeckte ich auf einem nassen Totholzstück eine ganze Gruppe von Schleimpilzen. Wer jetzt voller Hoffnung an Zwerge oder Elfen gedacht hat…………Sorry, dieses Mal nicht.

Diese kleinen Pilze finde ich total faszinierend. Die Formen und Farben sind so vielfältig, das ist echt verblüffend, und sie sind klein, seeeeehr klein. Daher kamen das Makroobjektiv und die Vorsatzlinse zum Einsatz. Mit Hilfe von zusätzlicher Beleuchtung in Form zweier Taschenlampen konnte ich also zum ersten Mal diese Minipilze ablichten.

Sind die nicht schön? Das was ihr hier seht, ist in natura etwa 2-3mm groß. Es gibt sie in Wüsten im Schnee und natürlich, und vor allem, im Wald. Es gibt über tausend Arten in dieser Familie, also noch viele Motive für die Zukunft.

Daher werde ich weiter meine Augen offen halten und im Moos rumkriechen. Ich werde mir jedes Stückchen Holz genau ansehen und natürlich hinter jeder Wurzel nachschauen. Der Märchengaul wird wieder mit mir durchgehen und ich werde wieder ziemlich viel Spaß haben.

Solltet ihr also bei eurem Herbstspaziergang durch den Wald einen Fotografen finden, der auf dem Boden liegt und auf euren Gruß nicht reagiert, seht es ihm nach – möglicherweise hat er gerade die verborgene Tür endeckt.

In diesem Sinne: bleibt neugierig und genießt den Herbst.

8 Kommentare zu „Klein aber fein

  1. Hallo Horst, tolle Bilder und deine „märchenhafte“ Gedanken kommen uns auch wenn wir im Wald unterwegs sind und immer wieder „Elfenbehausungen“ sehen. Mit dir würde ich gerne mal eine Exkursion machen um noch tiefer in den Macrobereich einzutauchen. Deine Bilder sind einfach „Begeisternd“. Weiter so
    Märchenhafte Grüße
    Bernd

    Gefällt 1 Person

    1. Herzlichen Dank Bernd. Ich freue mich jedes Mal über so tolle Kommentare. Das motiviert ungemein. Solltest Du mal im Schwarzwald sein nehm ich Dich gerne mit auf Koboldtour 😉. Viele Grüße und ein schönes Wochenende Horst

      Gefällt mir

  2. Toll Horst, eintauchen in die Märchenwelt und der Fantasie freien Lauf lassen. Wunderbare Bilder. Heute Nachmittag werde ich nach diesen Schleimpilzen Ausschau galten 🧐😃🤗.
    Liebe Herbstgrüsse Susanne

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Horst, vielen Dank, dass Du uns an Deinen märchenhaften Phantasien teilhaben lässt. Die Bilder sind wie immer hervorragend. Auf dem Titelbild gefallen mir besonders die Reflexionen, welche die kleinen Pilze im Glanz erstrahlen lassen. Danke & weiter so! Grüße Michael

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Michael. Besten Dank das freut mich. Dieses Foto ist in natürlichem Licht/Gegenlicht aufgenommen. Die Reflexionen die du siehst ist die Sonne. Schönes Wochenende dir 🙋🏻‍♂️

      Gefällt mir

  4. bin hin und weg und gehe mit dir durch Geheimtüren – vielleicht wird aus dir noch mal ein Geschichtenerzähler, der seine Fotos umgarnt mit Erlebnissen? Oder bist du das nicht schon? Viel Spaß weiterhin und danke fürs Zeigen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.